Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

LOGIN

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

TERMINE & LINKS

11/15/18

Einladung

Die Weihnachtskonzerte finden dieses Jahr finden am 19. und 20. Dezember um 18.00 Uhr im Forum statt.

Anders als in den Vorjahren ist das Programm an den beiden Abenden nicht identisch:

Mittwoch mit: Bläserklasse 5b, Unterstufenchor, Stomp-AG, Junior Big Band, GBN Big Band.

Donnerstag mit: Bläserklasse 6b, Juniorblasorchester, Mittel- und Oberstufenchor, Musik-LK, GBN Big Band.

Eintrittspreise: 3 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Schüler. Der Kartenvorverkauf beginnt am 6.Dezember in der großen Pause (Nähe Forum).


Jugend forscht Wettbewerb 2018

Am 22. und 23. Februar war in Hannover die Regionalrunde zum diesjährigen Jugend forscht Wettbewerb.

Von unserer Schule haben sich drei Gruppen mit den folgenden Projekten angemeldet:

  • Ana-Maria Vasilescu, 6d, mit dem Projekt „Beseitigung von Schuhgeruch“

  • Kay Rabe von Kühlewein, 8f, mit dem Projekt „Biogas 2.0“

  • Adina Wendt, 8f, mit dem Projekt „Sauberes Wasser durch Sonnenenergie

Die zwei Schülerinnen und Schüler mussten dazu eine ca. 15 seitige Projektmappe zur Dokumentation ihrer Forschungsarbeit erstellen, zwei Präsentationsposter und einen ca. 10 minütigen Vortrag über ihre Arbeit. Dazu haben sie seit den Sommerferien in der Chemie AG an ihren Projekten gearbeitet und auch zahlreiche Exkursionen an außerschulischen Lernorten vorgenommen. So waren die Schüler unter anderem im Schulbiologiezentrum, im LifeScienceLab im Erich Kästner Gymnasium, Laatzen, bei Symrise in Holzminden oder bei der Biogasanlage in Hohnhorst. Auf dem Wettbewerb selbst wurden sie einzeln von einer in der Regel dreiköpfigen Jury ca. 30 Minuten über ihre Arbeit „befragt“.

Ana-Maria hat untersucht, mit welchen haushaltsüblichen Mitteln bzw. Methoden man ggf. Schuhgeruch in Sportschuhen beseitigen könnte. Dazu hat sie unter anderem Backpulver, Aktivkohle, Lavendel, Kaffeepulver, Katzenstreu, Vakuum, Kälte und andere Stoffe ausprobiert. Mit Teebaumöl bzw. Kaffeepulver hat sie ihr bestes Ergebnis erzielen können. Abschließend war ihr aber mit den angewandten Methoden nicht ganz klar, ob der Geruch nur überdeckt oder sogar beseitigt wird. Dies möchte sie in einer Folgearbeit mit der Gaschromatografie untersuchen. Die Jury war von ihrer Arbeit begeistert und hat ihr den 2. Platz in Chemie, sowie den Sonderpreis: „Beste Präsentation“ zugesprochen. Der Sonderpreis beinhaltet eine Exkursion für 15 Personen in eine Chemiefabrik in Hannover.

Kay hat erfolgreich versucht Biogas (Methangas) en miniature (im Aquarium) mit haushaltsüblichen Stoffen herzustellen. Er hat dabei Gras aus dem Garten, Kartoffeln und den entsprechenden Bakterien gearbeitet. Sein Ziel war es, eine umweltschonende Methode zur Energiegewinnung zu entwickeln, die man vor allem in Entwicklungsländern anwenden kann. Für seine Arbeit in der Gruppe Chemie wurde Kay mit dem Sonderpreis „Erneuerbare Energien“ (finanziell gleicht der Sonderpreis dem 1. Platz) ausgezeichnet.

Adina möchte Menschen aus Regionen mit schlechter Trinkwasserversorgung durch ihre Forschungsarbeit neue Perspektiven ermöglichen. Ihr Ziel war es, ungenießbares Wasser in „Wasserflaschen“ alleine durch Sonnenenergie in trinkbares Wasser zu verwandeln. Auch hier sollte mit einer ganz einfachen Methode und kostengünstigen Materialien gearbeitet werden. Für ihre gelungene Präsentation am Stand, der Beantwortung kritischer Nachfragen von der Jury und der Beseitigung zahlreicher Schwierigkeiten während der Experimentierphase wurde Adina der 2. Platz in Biologie zugesprochen. 

Markus Hoffmann



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln