Bild des Gymnasiums Bad Nenndorf

Das GBN unterstützt:

TERMINE & LINKS

Insektenhotel und Samenbomben

Das GBN blüht auf!

Das GBN blüht auf – dies war eines von zahlreichen Angeboten unserer diesjährigen Projektwoche. Zusammen mit dem Kollegen Büscher und 25 interessierten Schülerinnen und Schülern wollten wir uns vom 13. bis zum 15. Juni 2018 dem Leben der Wildbienen widmen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Biologie der Wildbienen wurde die restliche Zeit intensiv praktisch gearbeitet.

Die ursprüngliche Idee, eine ca. 300 m² große Freifläche für die Ansaat einer Wildblumenwiese vorzubereiten, musste aufgrund der Wetterlage leider verschoben werden. Es hatte bereits länger nicht geregnet und auch für die nähere Zukunft waren keine Niederschläge vorhergesagt. Die Bearbeitung des inzwischen bereits knochenharten Bodens ergab daher keinen Sinn.

Die Vorbereitung von Baumaterialien für die Errichtung eines großen Insektenhotels und die Herstellung von „Samenbomben“ bzw. Saattütchen für interessierte Eltern und Kollegen bildeten also unsere Schwerpunkte für die drei Projekttage.

Stark vereinfacht beruht der Rückgang unserer heimischen Wildbienen vor allem auf dem Fehlen geeigneter Futterpflanzen und den nötigen Brutplätzen. Die meisten Arten nutzen nämlich hohle Pflanzenhalme, poröses altes Holz oder Löcher in Lehmwänden, um in diesen Gängen ihre Eier abzulegen. Die geschlüpften Larven ernähren sich von eingelagertem Pollen, wachsen heran, verpuppen sich und überdauern so den Winter, bevor die nächste Generation im Frühjahr des Folgejahres die Brutröhre verlässt.

So haben wir Schilfrohrmatten und Bambusstäben in 12-14 cm lange Stücke zersägt, Holzrahmen mit feuchtem Lehm gefüllt und Brutgänge in frische Tonziegel gestochen. Ein Highlight war jedoch die Bearbeitung einer 2,5 m langen Eichenbohle. Nach einem fest gelegten Muster wurden in diese 4-8 mm große Löcher gebohrt, so dass sich am Ende die Inschrift:“ GBeeN Hotel“ lesen ließ.

Andere Schüler haben aus gesiebtem Kompost und Lehm tischtennisballgroße Kugeln geformt, in die eine spezielle Samenmischung gefüllt wurde. Bei den Samen handelt es sich um eine speziell für unsere Region zertifizierte Wildblumenmischung, mit der eine Fläche von 1-2 m² bepflanzt werden kann.

Bei der offiziellen Projektpräsentation am Freitag konnten interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern einen Einblick in unsere Bauarbeiten erhalten, Samenbomben mitnehmen und sich fachlich über das Leben der Wildbienen informieren.

Unsere Schüler freuten sich sehr über den großen Zuspruch und die interessierten Gespräche. Als nächster Schritt ist geplant, dass Anfang 2019 ein großes Insektenhotel auf dem Schulgelände errichtet wird, in dem die vorbereiteten Baumaterialien eingearbeitet werden. Zusammen mit der Wildblumenwiese wird das GBN aufblühen.

Frank Pfeiffer und Nick Büscher



copyright: Europaschule Gymnasium Bad Nenndorf | Webdesign, Typo3: SOL.Service Online, Hameln